Amputierteninitiative Amputierten - Initiative   e.V. / Gefäßkranke
   HOME      |      AKTUELLES    |     KONTAKT     |      LINKS      |      IMPRESSUM      |      SITEMAP
       
 
Dagmar Gail
Pionierarbeit
Ehrenmitglieder
Mitgliedschaften
Kommissionen
Forschungsprojekte
15-jähriges Bestehen
20-jähriges Bestehen
25-jähriges Bestehen
Ehrungen
Mitglieder kreativ
Unsere aktiven Mitarbeiter
Amputationsursachen
Risikofaktoren
Symptome
Arterielle Verschlußkrankheit
Beininfarkt
Thrombangiitis obliterans
Klippel-Trénaunay-Weber-
Syndrom
Diabetischer Fuß
Bauchaortenaneurysma
Schlaganfall
Raynaud Syndrom
Lymphgefäße
Morbus Sudeck
Trockene Makula-Degeneration
Finger
Vorfuß
Unterschenkel
Knieexartikulation
Oberschenkel
Hüftexartikulation
Borggreve
Endo-Exo-Femur-Prothesen-
Implantation
Archiv
MDK-Expertentagung
Gefäßtage
Hörfunk / TV
Presse
Persönlichkeiten
Patienten
Ärzte
Politiker
 
Gefäßschleife rot / blau (Arterien / Venen)Weltweit neu:
Gefäßschleife rot / blau
(Arterien / Venen)
 
 


Psychosoziale Bewältigung


Psychische Unterstützung nach Amputationen
„Nach dem wir tagelang in der Bibliothek recherchiert haben, waren wir etwas desillusioniert und haben schon überlegt, um eine Änderung des Themas zu bitten. Unser letzter Schritt war es, Sie anzusprechen. Dies war genau das Richtige. Durch das kurze Telefonat habe ich gemerkt, wie stiefmütterlich das Thema bisher behandelt wurde und bin nun überzeugt, dass wir genau das richtige Thema gewählt haben. Herzlichen Dank noch einmal.“
M.R., 07.04.2015



Jede Amputation ist ein Einschnitt in das Leben der betroffenen Menschen. Das Leben ändert sich schlagartig.
Eine Amputation zieht vielschichtige, physische, psychische und soziale Veränderungen nach sich und geht
einher mit dem Verlust der körperlichen Integrität und ganzheitlichen Erlebens. Es gilt, diesen Verlust zu verarbeiten
und ein neues Selbstwertgefühl aufzubauen. 

Die Amputierten-Initiative e.V. beschäftigt sich intensiv mit dem Thema der psychosozialen Verarbeitung.
Zu diesem Thema wurden u.a. folgende Referate auf bedeutenden Fachkongressen gehalten:


World Congress Orthopädie + Reha-Technik 2008
Publikumstag am 24.Mai 2008, Leipzig

Referat: "Psychosoziale Bewältigung nach Amputationen"
Referentin: Nadine Bochert, Dipl.-Sozialpädagogin



Nadine Bochert, Amputierten-Initiative e.V., mit der 1 Meter langen, aufklappbaren Arterie, die Kalk- und
Fettablagerungen aufzeigt, hergestellt von Anja Tauss, freie Künstlerin, in Bremen tätig.


Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie 2007
24.-27. Oktober 2007 in Berlin 

Referat: "Psychosoziale Bewältigung nach Amputationen" am 25.Oktober 2007
Referentin: Nadine Bochert, Dipl.-Sozialpädagogin

PDF Download: Psychosoziale Bewältigung nach Amputationen (PDF) / Orthopädische Nachrichten